Logo TCB Rot-Weiß Bliesheim e.V. 1976 Tennisclub Tennisverein Tennis Eftkreis

Tennisclub Rot-Weiß Bliesheim

die Top Adresse für Tennissport

Übersicht der Satzung (01/2012)

Einwilligungerklärung  Fotos (06/2018)

Datenschutzrichtlinie (06/ 2018)

A. Allgemeines
Tennisclub Tennisverein Erftstadt Tennis Clubanlage Tennisanlage Vereinssatzung
Tennisclub Tennisverein Erftstadt Tennis Clubanlage Tennisanlage Vereinssatzung
Tennisclub Tennisverein Erftstadt Tennis Clubanlage Tennisanlage Vereinssatzung
Tennisclub Tennisverein Erftstadt Tennis Clubanlage Tennisanlage Vereinssatzung
Tennisclub Tennisverein Erftstadt Tennis Clubanlage Tennisanlage Vereinssatzung
Tennisclub Tennisverein Erftstadt Tennis Clubanlage Tennisanlage Vereinssatzung
Tennisclub Tennisverein Erftstadt Tennis Clubanlage Tennisanlage Vereinssatzung
Tennisclub Tennisverein Erftstadt Tennis Clubanlage Tennisanlage Vereinssatzung Victoria Reker

§ 1 Name, Sitz, Eintragung und Geschäftsjahr

1. Der im Jahre 1976 gegründete Verein führt den Namen Tennisclub Rot-Weiß Bliesheim e.V.

2. Er hat seinen Sitz in 50374 Erftstadt und ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Köln unter der Nr. VR 700785 eingetragen.

3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Vereins

Der Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports unter besonderer Berücksichtigung der Jugendarbeit. Dieser Zweck wird verwirklicht, insbesondere durch:

​

§ 3 Gemeinnützigkeit

§ 4 Verbandsmitgliedschaften

1. Der Verein ist Mitglied

a) im Kreissportbund

b) in den für die betriebene Sportart zuständigen Fachverband Tennis Verband Mittelrhein (TVM).

2. Der Verein erkennt die Satzungen, Ordnungen und Wettkampbestimmungen der Verbände nach Absatz 1 als verbindlich an.

3. Um die Durchführung der Vereinsaufgaben zu ermöglichen, kann der Vorstand den Eintritt und Austritt zu den Fachverbänden

beschließen.

§ 5 Erwerb der Mitgliedschaft

§ 6 Arten der Mitgliedschaft

Der Verein besteht aus:

​

​

§ 7 Beendigung der Mitgliedschaft

- durch Austritt aus dem Verein (Kündigung); 

- durch Ausschluss aus dem Verein (§8);

- durch Tod;

- durch Auflösung des Vereins.

2. Der Austritt aus dem Verein (Kündigung) erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Der Austritt kann nur 

zum Ende eines Kalenderjahres (31.12. Posteingang) erklärt werden.

3. Vereinseigene Gegenstände sind dem Verein herauszugeben oder wertmäßig abzugelten. Dem austretenden Mitglied steht 

kein Anspruch auf Rückzahlung gezahlter Beiträge zu.

§ 8 Ausschluss aus dem Verein

§ 9 Beiträge, Gebühren, Beitragseinzug

§ 10 Mitgliederrechte minderjähriger Vereinsmitglieder

§ 11 Die Vereinsorgane

Organe des Vereins sind:

- Die Mitgliederversammlung

- Der Vorstand

- Der Ältestenrat

- Die Jugendversammlung

§ 12 Vergütung der Organmitglieder, Aufwendungsersatz, bezahlte Mitarbeit

§ 13 Die ordentliche Mitgliederversammlung

a)  Geschäftsbericht des Vorstandes

b)  Bericht der Kassenprüfer

c)  Entlastung des Vorstandes

d)  Neuwahl des Vorstandes, des Ältestenrates und der Kassenprüfer (alle 2 Jahre) 

e)  Genehmigung des Haushaltsvoranschlages

f)  Verschiedenes

3. Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist unabhängig von der Anzahl der anwesenden Mitglieder 

beschlussfähig.

4. Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung von einem anderen Mitglied des Vorstandes

geleitet. Ist kein Vorstandsmitglied anwesend, bestimmt die Versammlung den Leiter. Als Protokollführer fungiert der

Geschäftsführer. Bei dessen Abwesenheit wählt die Versammlung einen Protokollführer.

5. Alle Abstimmungen und Wahlen erfolgen offen per Handzeichen. Wenn der Antrag auf geheime Abstimmung gestellt wird, 

entscheidet darüber die Mitgliederversammlung. Eine geheime Abstimmung ist durchzuführen, wenn dies von mindestens 1/5 der

erschienenen Stimmberechtigten verlangt wird.

6. Die Entscheidungen der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen beschlossen. 

Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Stimmenthaltungen werden als ungültige Stimmen gewertet.

7. Zur Änderung der Satzung ist eine Mehrheit von 3⁄4 der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.

8. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, das vom Versammlungsleiter und vom

Protokollführer zu unterzeichnen ist.

9. Jedes Mitglied hat mit Vollendung des 18. Lebensjahrs in der Mitgliederversammlung ein Stimmrecht. Wählbar ist jedes Mitglied 

mit Vollendung des 18. Lebensjahres. Jedes stimmberechtigte Mitglied hat eine Stimme. Das Stimmrecht ist nicht übertragbar.

10. Anträge zur Mitgliederversammlung müssen schriftlich mit Begründung spätestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung 

beim 1. Vorsitzenden eingereicht werden. Der 1. Vorsitzende, im Vertretungsfalle der 2. Vorsitzende, versenden die unter

Berücksichtigung dieser Anträge ergänzte Tagesordnung spätestens 1 Woche vor der Mitgliederversammlung in Textform an 

die Mitglieder.

§ 14 Zuständigkeit der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist unter anderem für folgende Vereinsangelegenheiten zuständig:

​

1. Entgegennahme der Berichte des Vorstands

2. Entgegennahme der Kassenprüfberichte

3. Entlastung des Vorstands

4. Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstands

5. Wahl und Abberufung der Kassenprüfer

6. Wahl und Abberufung des Ältestenrates

7. Änderung der Satzung und Beschlussfassung über Auflösung oder Fusion des Vereins

8. Beschlussfassung über Beschwerden bei Vereinsausschlüssen oder Vereinsstrafen

9. Beschlussfassung über eingereichte Anträge

§ 15 Die außerordentliche Mitgliederversammlung

Der Vorstand kann jederzeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Diese muss einberufen werden, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder wenn die Einberufung von 20% aller Mitglieder schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe vom Vorstand verlangt wird. Für die außerordentliche Mitgliederversammlung gilt § 13 entsprechend.

§ 16 Der Vorstand

1. Der Vorstand des Clubs besteht aus: 

a) dem 1. Vorsitzenden

b) dem 2. Vorsitzenden

c) dem Geschäftsführer

d) dem Kassenwart

e) dem Vorstand Sport

f) dem Vorstand Jugend

g) dem Vorstand Organisation

2. Je zwei Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gemeinsam. Für Rechtsgeschäfte aller Art ist die Unterschrift von 2 Personen 

des Vorstandes erforderlich.

3. Die Vorstandsmitglieder a, b, c, d, e und g werden von der Hauptversammlung mit einfacher Mehrheit jeweils für die Dauer von 

2 Jahren gewählt und ist bis zur Neuwahl im Amt. Blockwahl ist zulässig. Der Jugendwart (f) wird von der Jugendversammlung 

gewählt.

4. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes vorzeitig aus, so kann der Vorstand, für die restliche Amtszeit des Ausgeschiedenen, durch 

Beschluss einen Nachfolger bestimmen.

5. Der Vorstand entscheidet mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des 1. Vorsitzenden den 

Ausschlag.

6. Zur Unterstützung des Vorstandes ist der Clubvorstand berechtigt, weitere Clubmitglieder für die Erledigung besonderer Aufgaben

anzusprechen.

§ 17 Ältestenrat

§ 18 Vereinsjugend

1. Die Jugend des Vereins ist die Gemeinschaft aller Mitglieder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres und ist zuständig für 

alle Jugendangelegenheiten des Vereins.

2. Die Jugend des Vereins führt und verwaltet sich selbständig und entscheidet über die ihr durch den Haushalt des 

Vereins zufließenden Mittel.

3. Organe der Vereinsjugend sind: 

- der Jugendausschuss und

- die Jugendversammlung.

4. Das nähere regelt die Jugendordnung, die von der Jugendversammlung des Vereins beschlossen wird. Die Jugendordnung 

darf den Vorgaben dieser Satzung nicht widersprechen. Im Zweifelsfall gelten die Regelungen dieser Satzung.

§ 19 Kassenprüfer

§ 20 Vereinsordnungen

Der Vorstand ist ermächtigt, durch Beschluss folgende Ordnungen zu erlassen: 

​

​

Die Ordnungen sind nicht Bestandteil der Satzung.

§ 21 Haftung des Vereins

§ 22 Datenschutz im Verein

1. Zur Erfüllung der Zwecke des Vereins werden unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG)

personenbezogene Daten über persönliche und sachliche Verhältnisse der Mitglieder im Verein gespeichert übermittelt und 

verändert.

2. Jedes Vereinsmitglied hat das Recht auf:

a) Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten;

b) Berichtigung über die zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn sie unrichtig sind.

c) Sperrung der zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn sich bei behaupteten Fehlern weder deren Richtigkeit noch

deren Unrichtigkeit feststellen lässt;

d) Löschung der zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn die Speicherung unzulässig war.

3. Den Organen des Vereins, allen Mitarbeitern oder sonst für den Verein Tätigen ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt

zu anderen als dem jeweiligen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu

machen oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht besteht auch über das Ausscheiden der oben genannten Personen aus dem Verein

hinaus.

§ 23 Auflösung des Vereins

§ 24 Gültigkeit dieser Satzung

Tennisclub Tennisverein Erftstadt

TCB-Web V.2.04 - copyright © 2018 Tennisclub Rot-Weiß Bliesheim e.V. 1976

Tennisclub Rot-Weiß Bliesheim - die Top Adresse für Tennissport in Erftstadt. Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können verwenden wir Cookies. Gemäß der EU Cookie Richtlinie müssen wir dein Einverständnis einholen und durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.